Archiv für Oktober 2009

Aktion gegen Nazi-Schmierereien in Durlach

Hier der Einladungstext vom VVN-Bund der Antifaschisten:

Liebe Freundinnen und Freunde,

Nazischmierereien sind in Karlsruhe nicht selten zu finden. Dieses Mal haben Sie sich die Oskar-Ulmer-Brücke ausgesucht, die in der Nähe des Stadtteils Durlach-Aue die Südtangente überspannt. Die Mitglieder des Durlacher Bündnisses „Kein Platz für Nazis“ wollen die Schmierereien entfernen und bitten dabei um unsere Unterstützung. Aus unten stehendem Aufruf könnt Ihr alles Wesentliche entnehmen.

Aktion der Bürgerinitiative „Kein Platz für Nazis“ an der Oskar-Ulmer-Brücke in Durlach.

Die Bürgerinitiative „Kein Platz für Nazis“ veranstaltet am 16.10.09 um 17.00 Uhr eine Aktion gegen Nazi-Schmierereien. Mit einem Kurzreferat von Jürgen Schuhladen-Krämer (Historiker) zur Rolle des Kriegsverbrechers Rudolf Hess im dritten Reich und seiner Bedeutung in der Neo-Nazi-Szene.

Anlass für die Aktion sind die sich häufenden Schmierereien aus der rechten Szene in Durlach mit dem Text: „46Jahre.de“. Die Inhalte dieser mittlerweile gesperrten Internetseite idealisierten und verklärten den Naziverbrecher Rudolf Hess. In der Neo-Nazi-Szene ranken sich zahlreiche Mythen um seine Person. Rudolf Hess dient dieser Szene als Identifikationsfigur und wird dort zum Märtyrer verklärt.

Bitte kommt alle!

Wir treffen uns um 17.00 Uhr an der Oskar-Ulmer-Brücke (Haltestelle Steiermärker Str. – Linie 2)

Neue Position der Studierendenschaft

Das StuPa hat gestern folgenden Antrag der Juso-Hochschulgruppe angenommen:

»Die Studierendenschaft der Universität Karlsruhe verurteilt die Bildungspolitik der CDU-geführten Landesregierung, insbesondere des Ministers Frankenberg (CDU). Dabei kritisiert das Studierendenparlament insbesondere die Studiengebühren, die globalen Minderausgaben und die unzureichende Zahl der zur Verfügung gestellten Studienplätze, sowie die Nichtverfasstheit der Studierendenschaften in Baden-Württemberg, welche auf das unzeitgemäße Demokratieverständnis des Ministerpräsidenten und seines Wissenschaftsministers hinweist.«

Damit hat die Studierendenschaft der Universität Karlsruhe wieder eine neue Position.

Außerdem hat das StuPa beschlossen das sich der UStA in den Bildungsstreik einbringen und die lokalen Gruppen unterstützen darf.

Heute 8. StuPa-Sitzung

Wird, je nachdem wie ich an Strom und W-Lan komme wird getwittert. [Link]

Der Vorschlag zur Tagesordnung lautet:
1. Begrüßung
2. Fragestunde der Öffentlichkeit
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Genehmigung der Protokolle
6. Berichte
7. Bericht UStA
8. Eucor
9. fzs
10. Exchange-Brief der Fachschaft Physik
11. Besoldungsboni
12. Studiticket Vollversammlung
13. Kommission zur Erarbeitung einer GO des KIT
14. StudiTicket Vollversammlung (Antrag folgt)
15. AusländerInnenreferentIn
16. Bildungsstreik (Antrag folgt)
17. U-Strab (Antrag folgt)
18. Wahl Wahlausschuss
19. Ära Nachwahl
20. Sonstiges