Update: Polizei vs friedliche Demonstrant_innen

Für alle die der Meinung sind das hier wieder etwas aufgebauscht ist. Hier mal Auszüge aus dem Blog von Jörg Rupp Bundestagskandidat der Grünen, der von der Polizei massive Repression erfahren hat:

[…]Als ich kurz vor 17:00 Uhr, der geplanten Zeit, am Karlsruher Marktplatz ankam, war ich etwas überrascht. Überall auf dem Platz verteilt standen Polizisten. Nicht im netten braunen Hemdchen, sondern martialisch mit grüner Kampfhose, Springerstiefeln und einem schwarzen T-Shirt. Diese Polizisten kontrollierten überall auf dem Karlsruher Marktplatz vermutliche Teilnehmer des Flashmobs nahmen deren Personalien auf. Immer mindestens zu zweit. Das Ganze wirkte sehr einschüchternd schon auf mich – und die Wirkung auf einige mögliche Teilnehmer blieb natürlich nicht verborgen. Als ich versuchte, eine solche Szene zu fotografieren, wurde mir seitens der Polizei unmissverständlich klar gemacht, dass ich das lassen solle. Was ich aus einiger Entfernung dann doch getan habe.[…]

[…]Man gab mir keine Auskunft, verlangte statt dessen nach einem Wortwechsel von mir die Personalien. Da ich diese nicht einfach preisgab, wurde ich von zwei Polizisten rechts und links am Arm gepackt, zur Seite geführt, an die Rathauswand gestellt und musste die Handflächen gegen die Wand drücken. Man informierte mich, was man mit mir tun würde, sollte ich versuchen, Gewalt gegen die Polizisten anzuwenden. Wie gesagt, der Mob war vorbei.[…]

Den kompletten Text von Jörg Rupp findet ihr hier.

Weitere Links:
youtube.com: Jörg Tauss bei der Debatte über Grundrechte am 3.7.2009
ka.stadtblog.de: Uniformierte Solidarität vom 30.06.2009
Freie Wähler Karlsruhe: Video vom Flashmob in Karlsruhe

Das selbe Video auf youtube.com: